Regenbogen Forelle

Die Regenbogenforelle hat am Inn in den letzten Jahren die Vorherrschaft übernommen, Fische in allen Größen bis 60+ werden hauptsächlich im Frühjahr und Herbst gefangen. Die meisten Fische sind zwischen 20 und 40 cm. Manchmal reißt den Fischer der Biss einer "Großen" aus seiner Letargie und es bedarf viel Glück und Können die kräftige Regenbogenforelle zu landen. 

Durch den enormen Strömungsdruck und Baumhinderrnisse in den Buhnen ist oft die Forelle der Sieger. Durch das gute Nahrungsangebot an Kocherfliegen, Märzbraunen, Koppen, Elritzen, Steinfliegen, Eintagsfliegen und verschiedensten Landinsekten wachsen die Fische am Inn sehr gut ab und haben beste Kondition.

Weitere Informationen

  • Client: Quisque egestas
  • Date: Montag, 02 Juli 2012
  • Info: Class aptent taciti sociosqu ad litora
  • URL: http://demolink.org