Menu

Contact Copyright

Zweihandwurfkurs für Anfänger (24.3.-25.3.18)

Liebe Fliegenfischer,

durch die guten Beziehungen von unserem Gewässerwart Kurt zum bekannten Lachsfischer und Wurfinstruktor (FFFEurope zertifiziert) Ronald Windl (flyfishing-ronny.com) ist es gelungen ihn für das Wochenende 24.3.18 und 25.3.18 zu verpflichten. Er wird einen Kurs für das Werfen mit der Zweihandfliegenrute für Anfänger geben. Voraussetzungen gibt es keine, auch das Wurfgerät kann zur Verfügung gestellt werden. Für Vereinsmitglieder ist der Kurs kostenlos, für externe Teilnehmer kostet er €200,-. Interessenten mögen sich so bald wie möglich bei mir (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Kurt (Kurt Piccolruaz <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>) melden. Genauere Daten werden noch rechtzeitig bekannt gegeben. 

Buchtipp über die Brandenberger Ache
Achtung! Felssturz in unserem Revier!
 

Comments 1

Guest - Ronald Windl on Dienstag, 06. Februar 2018 09:19

"Fischen ist meine Leidenschaft!"

Mein Name ist Ronald Windl, ich lebe in Seekirchen/Salzburg und Fischen ist schon seit langer Zeit meine Leidenschaft.

So kann ich auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken und verfüge mittlerweile über fundierte Kenntnisse im Fliegenfischen, Fliegenbinden und ein werferisches Können mit der Einhand- und Zweihandrute .
Viele verschiedene Länder habe ich in den letzten Jahren bereist, um dort zu fischen und neue Erfahrungen zu sammeln.

Ich war in Alaska, Kanada, Neuseeland und in allen skandinavischen Ländern, wo das Fischen mit der Zweihandrute auf Lachs in glasklaren schnellen Flüssen besonders reizvoll ist.

Aber meine ganz große Leidenschaft ist das Sichtfischen auf Bachforellen an der Südinsel Neuseelands in den Monaten November bis Februar.
Die Pirschfischerei auf Großforellen ist sehr spannend. Das richtige Annähern, ein gutes Auge und besonders ein Gefühl für die richtige Drift von Nymphe und Trockenfliege - natürlich immer mit dem optimalen Wurf - spielt dabei die größte Rolle.

1998 habe ich die Instructor-Prüfung erfolgreich abgelegt und viele Kurse, Wurfdemos auf Hausmessen sowie spezielle „Guidings“ an verschiedensten Flüssen geleitet.

Mein großer Lehrmeister war viele Jahre lang mein Heimatfluss, die Lammer bei Salzburg. Ein schnell fliesender Gebirgsfluss, an dem ich mit der Trockenfliege und der Nymphe auf Sicht, aber auch beim Fischen mit dem Bissanzeiger große Erfahrungen sammeln konnte.

Ihr Ronny Windl

[b]"Fischen ist meine Leidenschaft!"[/b] Mein Name ist Ronald Windl, ich lebe in Seekirchen/Salzburg und Fischen ist schon seit langer Zeit meine Leidenschaft. So kann ich auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken und verfüge mittlerweile über fundierte Kenntnisse im Fliegenfischen, Fliegenbinden und ein werferisches Können mit der Einhand- und Zweihandrute . Viele verschiedene Länder habe ich in den letzten Jahren bereist, um dort zu fischen und neue Erfahrungen zu sammeln. Ich war in Alaska, Kanada, Neuseeland und in allen skandinavischen Ländern, wo das Fischen mit der Zweihandrute auf Lachs in glasklaren schnellen Flüssen besonders reizvoll ist. Aber meine ganz große Leidenschaft ist das Sichtfischen auf Bachforellen an der Südinsel Neuseelands in den Monaten November bis Februar. Die Pirschfischerei auf Großforellen ist sehr spannend. Das richtige Annähern, ein gutes Auge und besonders ein Gefühl für die richtige Drift von Nymphe und Trockenfliege - natürlich immer mit dem optimalen Wurf - spielt dabei die größte Rolle. 1998 habe ich die Instructor-Prüfung erfolgreich abgelegt und viele Kurse, Wurfdemos auf Hausmessen sowie spezielle „Guidings“ an verschiedensten Flüssen geleitet. Mein großer Lehrmeister war viele Jahre lang mein Heimatfluss, die Lammer bei Salzburg. Ein schnell fliesender Gebirgsfluss, an dem ich mit der Trockenfliege und der Nymphe auf Sicht, aber auch beim Fischen mit dem Bissanzeiger große Erfahrungen sammeln konnte. Ihr Ronny Windl
Already Registered? Login Here
Guest
Dienstag, 20. Februar 2018